bab.las Wort des Monats November

Es wird wieder spannend (naja, zumindest für mich!) … wir küren heute nämlich bab.las Wort des Monats November.

Schreiten wir doch einfach ohne große Umschweife zur Tat. Wir präsentieren die Kandidaten:

1. Das Streikmonster. Spiegel Online betitelte so den seit Monaten schwelenden Bahnstreik. Wir finden: Das ist eine Nominierung wert.

2. Das Nazometer. Oh, darf ich das überhaupt schreiben? Oder gelange ich jetzt schon auf den Index jugendgefährdender Schriften? Der Wirbel um den laternenähnlichen Gegenstand und die dazugehörige Satire in der Sendung von Schmidt und Pocher war jedenfalls riesig…

3. Der Internet-Infarkt. Diverse Medien berichten mit dieser Wortneuschöpfung von einer Studie, die zumindest für die USA voraussagt, dass die zukünftige Bandbreite im Netz nicht mit den zukünftigen Anwendungen mithalten kann und das Netz kollabiert. Ob’s stimmt? Wohl eher nicht. Wir warten also erstmal ab. Trotzdem ein schönes Wort!

4. Der Rücktritt aus Liebe. Zugegeben, mehr ein Ausdruck als ein einzelnes Wort, aber trotzdem ein bewegendes Politik-Ereignis im November. Das verdient eine Nominierung.

5. Die drei ???. Eine Nominierung in eigener Sache, nachdem unsere chinesische Website von einigen Nutzern nur in Form hunderter Fragezeichen gesehen werden konnte.

6. Die Königsklasse. Ein Wortvorschlag unseres Nutzers Gerhard. An dieser Stelle unseren Dank dafür. Tatsächlich war der Monat November ein Wendepunkt für die deutschen Vertreter in der Königsklasse. Ich sehe Werder und Schalke schon vage im Finale gegeneinander antreten… (Fällt eigentlich meine Fußballbegeisterung an dieser Stelle wieder auf?)

Unter diesen Kandidaten fällt die Entscheidung natürlich schwer. Trotzdem gibt es einen Gewinner, und der heißt Streikmonster. Gefällt mir gut! Herr Schell, Sie Streikmonster, Sie!!! 🙂

Soviel für den Moment, wir sind selbst gespannt, was der Dezember für neue Wörter für uns bereithält.

Thomas

{ Comments are closed! }