You are currently browsing the bab.la blog blog archives for June, 2008


FINALE! OH-OH!

Wahnsinn, wie viele Leute gestern wieder beim Fanfest Hamburg waren. Noch mehr als bei allen bisherigen Spielen, die Reeperbahn war direkt nach dem Spiel ein einziges Meer von Fahnen, Leute überall, Straßen vollkommen voll. Hier ein kleiner Eindruck (leider nicht vom gestrigen Spiel…):

Andreas

SEO für Baidu für Fortgeschrittene III. (eher 2.5)

Nach meinen Posts zu Baidu (Teil 1: Allgemeines, Teil 2: Witz) habe ich etwas weiter geforscht. Und deshalb möchte ich die Liste jetzt um Punkte 9. und 10. erweitern.

9. Baidu achtet im Gegensatz zu Google noch auf Meta-Tags. Also schön für die chinesische Seite ausfüllen, auf Chinesisch natürlich (denn Chinesen suchen nicht auf Englisch sondern in ihrer Muttersprache, PinYin zählt nicht).

10. Baidu achtet nicht so stark auf die Linkqualität. Hier ist wohl noch das Motto “Masse statt Klasse”. Meine Vermutung ist, dass Baidu da bald wie Google nachziehen wird und wahrscheinlich einfach im Suchalgorithmus noch nicht so weit ist. Das ist natürlich ein zweischneidiges Schwert, weil man damit auch gleichzeitig Google nicht so richtig glücklich macht. Also immer schön auf die chinesische (Sub-)domain verlinken, dann wird Onkel Google nicht böse 😉

Hier noch ein paar Links mit ein paar Tipps für Baidu SEO:

  • 8 quick tips to optimize your website for Baidu
  • Chinese Baidu: SEO in China
  • SEO in China
  • Weitere Links kommen, wenn ich etwas spannendes finde.

    bab.la теперь на русском!

    Вы наслаждались bab.la , но хотели бы иметь также русскую версию? Этот момент настал… Теперь bab.la не только на английском, немецком, испанском и китайском языках. То,что Вы с нетерпением ждали, bab.la теперь доступен на одном из красивейших и богатейших языков мира, родном языке Пушкина и Толстого! Русско-английский словарь уже добавлен в коллекцию bab.la, увлекающие тесты и викторины появятся на bab.la очень скоро!
    Учите языки вместе с bab.la!
    До встречи!

    SEO für Baidu, die zweite

    In unseren Baidu-Recherchen sind wir doch glatt über einen kleinen Witz gestoßen, den wir Euch nicht vorenthalten möchten:
    Wir alle wissen, dass Baidu die größte Suchmaschine in China ist. Was Du aber vielleicht nicht weisst, ist, dass Baidu noch eine andere URL hat, die etwas länger ist:
    www.mamashuojiusuannizhucedeyumingzaichangbaidudounengsousuochulai.cn

    Die URL ist in chinesischem PinYin geschrieben. Wörtlich übersetzt heißt es: Meine Mutter hat mir gesagt, egal wie lang die URL ist, Baidu wird sie finden.

    OK, genug der Scherze.

    Andreas

    SEO für Baidu in China: Von “keine Ahnung von gar nichts” zu “ich weiß, dass ich nichts weiß”

    China hat dieses Jahr die USA in der Anzahl der Internetnutzer überholt. Bei 1,3 Mrd. Leuten ist das sicherlich noch sehr viel Potenzial. Aber das ist ja eh schon hinlänglich bekannt. Viel interessanter ist die Aufteilung des Suchmaschinenmarktes. Wo in Deutschland mit ca. 90% Marktanteil Google das Maß aller Dinge ist, dominiert Baidu in China mit ca. 70% den Markt. Für uns mit unserem chinesischen Wörterbuch fängt jetzt der Spass der Suchmaschinenoptimierung an. Momentan bewegen sich die über Baidu gewonnen Nutzerzahlen sehr sprunghaft zwischen 0 und ein paar hundert. Wo Google schon rätselhaft genug ist, ist Baidu noch rätselhafter, v.a., weil man (auf Deutsch schon gar nicht, eher auf Englisch) sehr schwer etwas über SEO für Baidu findet. Dank Yunxiao, unserer chinesischen Mitarbeiterin, haben wir Baidu jetzt mal etwas genauer unter die Lupe genommen. Hier unser (zugegebenermaßen) Anfänger-Bericht zur chinesischen Suchmaschinenoptimierung, den wir aus verschiedenen Quellen zusammengetragen haben:

    1. Die Prinzipien von Baidu und Google sind relativ gleich: Klare und einfache URL struktur, keine doppelten Inhalte, kein Linkaustausch zur reinen SEOptimierung, originäre Inhalte, keine “versteckten” (nur für die Suchmaschine sichtbaren) Inhalte, regelmäßige Updates, robots.txt Anweisungen werden befolgt.

    2. Unterschiede zu Google: Seiten, die gegen chinesisches Recht verstoßen, werden automatisch exkludiert. Ebenso gilt das für Seiten, die nicht “nutzer-freundlich” sind. Was auch immer das genau heißt, ich interpretiere das mal in Richtung rein suchmaschinenoptimierter Seitenstruktur (siehe Punkt 1).

    3. Unter http://www.baidu.com/search/url_submit.html kann man seine Seite vorschlagen, damit die Indexierung schneller geht.

    4. Wenn Seiten fälschlicherweise indexiert wurden bzw. aus dem Index wieder rausgenommen werden sollen, kann man dies über eine Änderung der robots.txt Datei regeln (Dauer: ca. 2 Wochen). Ansonsten direkt an [email protected] schreiben (zur Sicherheit sollte die Email auf Chinesisch sein, damit es keine Missverständnisse gibt).

    5. Werbung auf Baidu garantiert nicht, dass man im Suchmaschinenindex aufgenommen wird. Ebenso wenig irgendwelche Zahlungen etc.

    6. Auf http://baidu.yes1000.com/ kann man sehen, wie viele Seiten von Baidu bereits aufgenommen wurden. Es gibt sicherlich andere (bessere?) Tools, das hier ist eines der ersten, auf das wir gestoßen sind.

    7. Baidu checkt regelmäßig Webseiten, die aus dem Index aufgrund Regelverstoß entfernt wurden. Ist die Seite wieder regelkonform, wird sie automatisch wieder aufgenommen.

    8. Es gibt die Möglichkeit, sich von den chinesischen Behörden eine offizielle Bestätigung geben zu lassen, dass die eigene Webseite nicht gegen die Regeln und Gesetze verstößt. Wir sind uns noch nicht ganz sicher, wie das genau funktioniert und ob das auch für im Ausland gehostete Webseiten gilt. Update dazu folgt.

    Hat jemand noch weitere Tipps oder kennt jemand eine gute Seite zu SEO für Baidu, die wir übersehen haben?

    Andreas & Yunxiao

    UPDATE zu Punkt 8 nach telefonischer Rücksprache mit den Behörden: Die Webseite muss nur dann angemeldet werden, wenn der Server physisch in China steht.

    UPDATE 2: Artikel 2 und Artikel 3 zu Baidu.

    Gut gekleidet zum Finale!

    Die Europameisterschaft (Euroooo 2008 darf man ja nicht sagen, ist ja bekanntlich von der UEFA geschützt… ups!) hat das Geplänkel der Gruppenphase hinter sich gelassen und wird nun endlich spannend. Was gibt es schöneres als K.O.-Spiele?

    Übrigens: Hatte ich an dieser Stelle schon auf folgenden tollen Test zu den wichtigsten österreichischen Fußball-Begriffen hingewiesen? So, jetzt aber genug der Eigenwerbung… kommen wir zum Thema.

    Wie jeden Monat haben wir auch für den Monat Mai unter allen aktiven bab.la Nutzern 10 Wortspender T-Shirts verlost. Wie wird man aktiv? Ganz einfach: Übersetzung vorschlagen, Übersetzung überprüfen oder direkt einen eigenen Sprachtest eingeben.

    Die folgenden zehn Nutzer haben ein Wortspender T-Shirt gewonnen und können sich daher gut gekleidet das Finale der Europameisterschaft (Deutschland – Italien, sag ich jetzt mal so) anschauen.

    1. Luciex3

    2. Frieda

    3. mmekkawi

    4. transit

    5. tkrzywic

    6. lison

    7. SuzyQ

    8. luc62

    9. emre

    10. Lisa44

    Wir gratulieren herzlich (T-Shirt kommt per Post) – und danken für die Beiträge auf bab.la!

    Soviel für den Moment,
    Thomas