You are currently browsing the bab.la blog blog archives for December, 2007


Weihnachtsgeschenke – und zwar geschenkt!

Hah, ich wusste, dass viele Leute auf die Überschrift klicken, weil Sie denken, dass sie hier Weinachtsgeschenke geschenkt bekommen. 🙂

Pech gehabt,wobei… wir verschenken tatsächlich etwas. Und zwar T-Shirts. Es ist wieder soweit und wir küren die Wortspender des Monats November.

Unsere Wortspender zeichnen sich durch eine überragende Eigenschaft aus: Sie spenden Worte für bab.la! Und zwar Worte in Form von Übersetzungsvorschlägen, überprüften Übersetzungen oder eigenen Sprachtests.

Die Wortspender des Monats November sind: Katharina10963, Laura, Anni, Colonius, boarderprincess, Resi, ChaosMaster, tester, Interskater, esofreaky.

Wir gratulieren ganz herzlich! Die Wortspender dürfen sich über das erste Weihnachtsgeschenk des Jahres freuen, es kommt per Post und von bab.la. Allen anderen sei der dezente Hinweis gegeben: Mitmachen! Mitmachen – und gewinnen.

Soviel für den Moment,

Thomas

Mit Hitmeister wird’s weihnachtlich

und zwar bei uns im Büro. Da haben die netten Jungs von Hitmeister uns doch glatt einen Adventskalender geschickt!!! Kaum hatte ich ihn ausgepackt, brachen auch schon die Revierkämpfe los, wer denn jetzt die Türchen aufmachen darf. Ich konnte den Kalender gerade noch retten und ein Foto vor der Hamburger Hafenkulisse machen.

Bin mal gespannt, wie sich Hitmeister so machen wird. Der Slogan 100% sicher kaufen und verkaufen sagt auf jeden Fall mal aus, wofür sie stehen. Und hat zum Glück keine Anglizismen oder “coole” englische Sprüche drin, denn die Zielgruppe sind ja Deutsche! Da können sich manche Unternehmen noch etwas abschneiden. Obwohl, “Shop until you Drop” wäre schon cool gewesen. 🙂
Hitmeister_Kalender

Noch 18 Tage und noch kein Weihnachtsgeschenk eingekauft,

Andreas

Die Schlagzeilen der Woche mit bab.la

Ring frei für die dritte Runde auf der Suche nach der Schlagzeile der Woche. In Kalenderwoche 48 erreichte die deutsche Öffentlichkeite folgende Schlagzeilen:

Montag, 26.11.

Bild Online, 21.38 Uhr: Bei diesen Promis pochen die Herzen. Die Bild mit einer Herz-Schmerz-Schnulzen-Schlagzeile. Hmmm… ich bin nicht überzeugt.

Die Zeit Online, 21.40 Uhr: Das geheime Leben der Singles. Interessant: Ähnliches, weil gegensätzliches Thema. Und dazu noch dieser investigative Unterton. Mal ehrlich: Die Schlagzeile hätte auch in der Bild stehen können, oder?

Dienstag, 27.11.

Bild Online, 22.05 Uhr: Matthäus ganz stolz auf seine Liliana. Oh nein, schon wieder eine neue Freundin für Boris äh Loddar. Gähn…

Die Zeit Online, 22.11 Uhr: Bush braucht Erfolge. Ein Kommentar zur Nahost-Konferenz in Annapolis. Als Schlageile wirklich nur eines, nämlich langweilig.

Mittwoch, 28.11.

Ähem, den Mittwoch überspringen wir mal schnell, denn heute habe ich einfach vergessen, die Schlagzeilen nachzuschauen. Peinlich, peinlich…

Donnerstag, 29.11.

Bild Online, 10.59 Uhr: Die schönste Nachricht vor Weihnachten: Wirtschaft brummt – nur noch 3,38 Mio. Arbeitslose. Tolle Nachricht, keine üble Schlagzeile.

Die Zeit Online, 11.01 Uhr: Die Pisa-Story. Tschuldigung, aber mit Pisa bin ich schon lange durch. Der Neuigkeitswert der 1001 Pisa-Geschichte ist – sagen wir mal – beschränkt. Daher: Daumen runter.

Freitag, 30.11.

Bild Online, 09.00 Uhr: Größter Jackpot aller Zeiten – 38 Millionen: Jede Stunde einen Super-Schein gewinnen! Jawohl, endlich mal wieder eine Superlative: Stärkste Bundesliga aller Zeiten, heißester Sommer aller Zeiten – und nun endlich der größte Jackpot aller Zeiten. Problem: Die Schlagzeile ist nachweislich falsch. Der Jackpot liegt inzwischen bei 43 Mio. Und was kommt nun? Eine neue Schlagzeile: Größter Jackpot aller Zeiten – aber diesmal wirklich?!?

Die Zeit Online, 09.03 Uhr: Generation Putin. Bei uns gibt es die Generation Praktikum, in Russland die Generation Putin. Interessant. Aber die Schlagzeile überzeugt mich nicht.

Abschließend kommt nun der (zugegebene politische) Sieger der Schlagzeile der Woche:

Schlagzeile der Woche

Quelle: Bild T-Online

Endlich mal ein vorgezogenes Weihnachtsgeschenk, über das man sich freut, oder?

*sich weihnachtlich fühlend*

Thomas

Startup des Jahres: Ab in die zweite Runde

Vor einigen Wochen hatten wir bereits einen Blog-Beitrag zum Thema “Startup des Jahres” geschrieben. Deutsche-Startups.de sucht bekanntlich den Startup des Jahres – und wir sind dabei. Yeah! 🙂

Inzwischen geht die Suche in die zweite Runde. Die ursprüngliche Liste von 23 Kandidaten + Uservorschlägen wurde auf eine sogenannte “Nominierungsliste” von zehn Startups reduziert. Und jetzt gibt es zwei gute Nachrichten…

Erstens: Wir sind weiterhin dabei! Dafür an dieser Stelle ganz herzlichen Dank an unsere Nutzer, die uns unterstützt und auf uns aufmerksam gemacht haben!

Zweitens: Wir sind immer noch die Nummer 1! Hier der Screenshot zum Beweis:

Startup des Jahres

(Für die Großansicht bitte direkt auf das Bild klicken)

Zugegeben, der Witz war beim letzten Mal schon schlecht, weil die Startups nach alphabetischer Reihenfolge sortiert sind. Na und? Das war ja nicht unsere Idee … 🙂

Zufrieden,

Thomas