You are currently browsing the bab.la blog blog archives for August, 2007


bab.la proudly presents…

*** Trommelwirbel *** – bab.la proudly presents…: Svenja!

Svenja verstärkt seit einer Woche das bab.la Team. Sie ist eine echte Sprachenliebhaberin und spricht neben Deutsch auch Englisch und Spanisch, fließend selbstverständlich.

Svenja wird mit uns das spanische Wörterbuch aufbauen, welches hoffentlich in einigen Wochen online gehen wird. Und einen ersten Test hat sie auch schon verfasst: How to survive in the London jungle.

Wir sagen: Herzlich willkommen!
Thomas

img_3178.JPG

Wir sind übrigens nicht immer so bierernst! Das Foto gibt da ein verzerrtes Bild der Wirklichkeit wieder. Spätestens ab 17 Uhr steppt hier täglich der Bär… 🙂

Endlich wieder Fußball!

Die goldene Regel des Sommers lautet: Der Urlaub ist immer zu kurz, dafür ist die Sommerpause in der Bundesliga immer zu lang. Diese Woche beginnt endlich wieder die Bundesliga. Yuhuu!

Nachdem mein heißgeliebter 1. FC Köln letztes Wochenende in der ersten Runde des DFB-Pokals trotz Weltklassetrainer und Spitzenmannschaft gegen einen ersatzgeschwächten Regionalligisten nach 2-0 Führung doch noch 2-4 verloren hat, habe ich wieder etwas gelernt. Erstens: Liebe Deinen Verein – aber wette nicht auf ihn. Das macht Dich arm. Und zweitens: Erstrundenniederlage – first round defeat gibt es jetzt bei bab.la im Wörterbuch.

Wenn wir schon beim Fußball sind: Der beste Fußball wird doch immer noch in England gespielt. Pünktlich zum Start in die neue Saison haben wir einen Vokabeltest mit den wichtigsten englischen Fußballbegriffen online gestellt. Es gilt das Motto: Für Fußball-Experten geeignet! 🙂

Soviel für den Moment.

Thomas 

Das – ähem – naja – das Dings da…

Der… die… das… Dingens da – wir alle haben manchmal Schwierigkeiten, das richtige Wort zu finden. Und das, obwohl der Wortschatz der deutschen Standardsprache ca. 75.000 Wörter umfasst.

Aber: Für den normalen täglichen Sprachgebrauch reichen 400-800 Wörter aus. Ich stelle mir das so vor: Bier, schlafen, Bier, Playstation, zocken, essen, Bier… oder wie?!?

Und: Ein guter Redner verfügt über einen aktiven Wortschatz von ca. 4.000 – 10.000 Worten. Übrigens braucht man auch mind. 4.000 Worte, um anspruchsvolle Texte zu verstehen. Für die Drönung durch den Fernseher wird wohl weit weniger nötig sein…

Goethe, der alte Angeber, verfügte angeblich über einen aktiven Wortschatz von ca. 24.000 Worten. Ob das mal stimmt?  Wenn man Goethe nacheifern und einen aktiven Wortschatz erweitern will, helfen neben den üblichen Verdächtigen wie Literatur und Kommunikation auch das Lesen von Synoymen. Puh… da bin ich froh, dass wir Synonyme in unserem Wörterbuch anbieten. 🙂

Wieder etwas gelernt. Soviel für den Moment.

Thomas

Wir ziehen um!

Adé, Garage – willkommen, Büro! Nach sechs Wochen Aufenthalt im Krankenhaus äh in der Garage sind wir heute in unser erstes richtiges Büro gezogen. Man glaubt es kaum: Es gibt Schreibtische, Schreibtischstühle und sogar eine Teeküche. Na gut, ein Telefon gibt es noch nicht, aber das wäre ja auch der Himmel auf Erden gewesen…

Wir präsentieren stolz ein arbeitsames Foto vom neuen Büro:

 Neues Büro